Home Allgemein Rezept für Erdbeer Biskuitboden mit Sahne – der Erdbeerkuchen-Klassiker

Rezept für Erdbeer Biskuitboden mit Sahne – der Erdbeerkuchen-Klassiker

by

Ein echter Klassiker ist dieses Rezept für Erdbeer Biskuitboden mit Sahne. Wer kennt ihn nicht aus Kindheits-Sommertagen, mit platschnassen Haaren von Wasserschlachten, Tischdeckenbeschwerern in Kirschform auf der Terrasse, diesen verrückten Anti-Tropfteilen an Kaffeekannen und nach Kokosnuss duftender Sonnencreme?

Einfacher Biskuitboden mit Erdbeeren und Sahne“ war übrigens auch die häufigste Antwort meiner Instagram-Follower auf die Frage, welcher Erdbeerkuchen ihr liebster sei. Oft mit etwas beschämendem Wortlaut drumherum und ich dachte: wieso eigentlich? Erdbeerkuchen auf softem Biskuitboden mit ordentlich Sahne ist einfach ein Träumchen und alles, was schmeckt, ist absolut erlaubt.

Ihr könnt ihn ganz einfach selber backen – Teile meiner Familie warfen mir beim erstmaligen Verkosten „oh der schmeckt meeeega“ zu.

Dieser Erdbeerboden aus einfachem Biskuit erinnert mich sehr an mein Rezept für Victoria Sponge Cake, nur daß man hier nur eine Biskuitboden-Lage hat und uns sich das das Gesäbel zu mehreren Kuchenschichten sparen kann (ich bin übrigens denkbar untalentiert im „gerade Durchschneiden“ von Kuchenböden).

Kleine Backschule und Tipps: Was muß man bei diesem einfachen Biskuitboden beachten?

Man könnte sagen: Einfacher als Biskuitboden geht es kaum. Wenige Zutaten, im Nu zusammengerührt. Was man beachten sollte:

  • Die Springform wird zwar mit Backpapier ausgelegt, aber ausnahmsweise nicht gefettet. Fett findet Biskuit nicht so knorke.
  • Die Eier sollten raumtemperiert sein und ordentlich getrennt werden, das heißt: nada Eidotter im Eiweiß.
  • Das Eiweiß soll zwar schön geschlagen werden, aber nicht Baisermässig fest werden, so daß man es kippen könnte, ohne daß es herunter plumpst. Es reicht, wenn der Eischnee cremig (etwas wie eine dicke Sonnencreme vielleicht) ist. Schlägt man zu viel Luft ins Eiweiß, kann der Kuchen später leicht in der Mitte einstürzen.
  • Nach dem Eiweißgeschlage (samt Zucker) per Handmixer werden alle weiteren Zutaten nur noch analog untergehoben – mit Schneebesen oder Silikonspatel statt Mixer.
  • Der Biskuit sollte – sobald der Teig fertig ist – sofort in den Ofen. Er mag nicht warten, sonst geht die Luftigkeit verloren. Der Ofen sollte also parat stehen und heiß sein – wie ein Vulkan vielleicht (Ohrwurm, na toll).
  • Fertig gebackener und abgekühlter Biskuit kann am Vortag gebacken und luftdicht in einer Dose aufbewahrt werden.
  • Sahne und Erdbeeren würde ich erst vor dem Verzehr auf den Kuchen geben. Habt Ihr wenig Gäste oder solche mit wenig Kuchenhunger, kann man den Biskuit auch „nackt“ servieren (also der Kuchen, nicht ihr) und Sahne wie Erdbeeren gesondern in Schälchen daneben servieren.

Rezept für Erdbeer Biskuitboden mit Sahne – der Erdbeerkuchen-Klassiker

Zutaten (für eine 24cm oder 26cm Springform):

Für den Biskuitboden:

3 Eier (Gr. M), raumtemperiert
125g Zucker
1 Prise Salz
90g Weizenmehl (Type 405)
1 geh. TL Backpulver

Für das Topping:

300g Erdbeeren, geviertelt oder halbiert
2 EL Zucker
1 TL Bourbon-Vanillezucker
300ml Schlagsahne
ca. 50g Puderzucker, gesiebt

Zubereitung:

  1. Am besten alle Zutaten bereits abgewogen parat halten. Vielleicht klinge ich hier wie Alfred Biolek, aber Biskuit möchte ratzfatz schnell in den Ofen, also lohnt es sich wirklich, nicht während des Rührens nach Schüsseln, Zutaten, der Waage oder ähnlich suchen zu müssen.
  2. Den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit 24 oder 26cm Durchmesser (auf meinen Fotos ist die 24er Variante zu sehen) mit Backpapier auslegen. Die Ränder bitte hier ausnahmsweise nicht fetten.
  3. Raumtemperierte (nicht kühlschrankkalte!) Eier sehr sorgfältig trennen. Das heißt: Ins Eiweiß darf kein Fitzelchen Eigelb gelangen. Die Eiweiß nun in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handmixers (*Werbelink) aufschlagen, dabei peu à peu Zucker und Salz einrieseln lassen.
    Obacht: Das Eiweiß muß nicht bombenfest supersteif werden, das könnte später eher dazu führen, dass der Biskuit mittig einsackt, weil zu viel Luft eingeschlagen wurde. Es reicht, wenn es 1-2 Minuten lang schön cremig aufgeschlagen wurde. Der Mixer wird jetzt wieder im Schrank verstaut, ab jetzt ist nur noch analoges Rühren angesagt.
  4. Die Eigelbe etwas verquirlen, zum Teig geben und nur mit einem Schneebesen oder Silikonspatel nur rasch homogen unter das Eiweiß heben.
  5. Mehl und Backpulver mischen und mit einem feinen Sieb über die Eiermasse sieben. Auch hier nur kurz und knapp unterheben, bis keine Mehlinseln mehr zu sehen sind. Wer hier dolle und lang mixt, vertreibt die Luftigkeit des Teiges.
  6. Den Biskuitteig in die Springform gießen und sachte verteilen. Hierbei nicht dolle drücken oder gar quetschen.
  7. Der Kuchen backt sodann auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten, bis er eine leicht güldene Farbe hat.
  8. Die Form aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen. Den Biskuit dann mithilfe eines scharfen Messers vorsichtig vom Formrand lösen und auf ein Kuchengitter geben.
  9. Den Biskuitboden nun vollständig auskühlen lassen, sonst läuft uns die Sahne weg.
  10. Zuletzt Erdbeerhälften oder -viertel mit Zucker und Vanillezucker mischen und kurz ziehen lassen. Sodann die Sahne mit sauberen und fettfreien Mixerquirlen oder in der Küchenmaschine steif schlagen, dabei Puderzucker einrieseln lassen (wer möchte, kann sich hierbei „Sahnesteif“ zuhilfe nehmen). Sahne vor dem Servieren auf dem Kuchen verteilen und schließlich mit den Erdbeeren toppen.
  11. Bon appetit!

Rezept für Erdbeer Biskuitboden mit Sahne – der Erdbeerkuchen-Klassiker

Ein einfaches Rezept für kassischen Erdbeerkuchen Erdbeerboden Biskuitboden mit Erdbeeren und Sahne – strawberries and cream sponge cake recipe von Zuckerzimtundliebe Backblog Foodstyling Food photography
Rezept drucken
Pin Recipe

Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 35 Min.

Gericht Erdbeerkuchen, Feste, Gebäck, Kuchen, Kuchenbuffet, Sommer
Land & Region Deutschland

Portionen 12 Portionen

Equipment

  • Handmixer oder Küchenmaschine
  • Springform 24 oder 26cm
  • Backpapier
  • Küchenwaage

Zutaten

  

Für den Biskuitboden:

  • 3 Eier (Gr. M) raumtemperiert (!)
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Weizenmehl Type 405
  • 1 geh. TL Backpulver

Für das Topping:

  • 300 g frische, reife Erdbeeren geviertelt oder halbiert
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Bourbon-Vanillezucker
  • 300 ml sehr kalte Schlagsahne
  • 50 g Puderzucker gesiebt

Anleitungen

 

  • Am besten alle Zutaten bereits abgewogen parat halten. Klinge wie Alfred Biolek, aber Biskuit will schnell in den Ofen, also lohnt es sich wirklich, nicht während des Rührens nach Schüsseln, Waage oder ähnlich zu suchen.
  • Den Backofen auf 175° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform mit 24 oder 26cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Ränder bitte ausnahmsweise nicht fetten.
  • Raumtemperierte (nicht kühlschrankkalte!) Eier sehr sorgfältig trennen. Das heißt: Ins Eiweiß darf kein Fitzelchen Eigelb gelangen. Die Eiweiß in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handmixers aufschlagen, dabei peu a peu Zucker und Salz einrieseln lassen. Obacht: Das Eiweiß muß nicht bombenfest supersteif werden, das könnte später eher dazu führen, dass der Biskuit mittig einsackt, weil zu viel Luft eingeschlagen wurde. Es reicht, wenn es 1-2 Minuten lang schön cremig aufgeschlagen wurde. Der Mixer wird jetzt wieder im Schrank verstaut, ab jetzt ist nur noch analoges Rühren angesagt.
  • Die Eigelbe etwas verquirlen, zum Teig geben und nur mit einem Schneebesen oder Silikonspatel rasch homogen unter das Eiweiß heben.
  • Mehl und Backpulver mischen und mit einem feinen Sieb über die Eiermasse sieben. Auch hier nur kurz und knapp unterheben, bis keine Mehlinseln mehr zu sehen sind. Wer hier dolle und lang mixt, vertreibt die Luftigkeit des Teiges.
  • Den Teig in die Form gießen und sachte verteilen. Bitte nicht dolle drücken oder gar quetschen.
  • Der Kuchen backt sodann auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten, bis er eine leicht güldene Farbe hat.
  • Die Form aus dem Ofen holen, etwas Minuten abkühlen lassen. Den Biskuit mithilfe eines scharfen Messers vorsichtig vom Formrand lösen und auf ein Kuchengitter geben.
  • Den Biskuitboden nun vollständig auskühlen lassen, sonst läuft uns die Sahne weg.
  • Erdbeerhälften oder -viertel mit Zucker mischen und kurz ziehen lassen. Sodann die Sahne mit sauberen und fettfreien Mixerquirlen oder in der Küchenmaschine steif schlagen, dabei Puderzucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Wer möchte, kann sich hierbei „Sahnesteif“ zuhilfe nehmen. Sahne vor dem Servieren auf dem Kuchen verteilen und schließlich mit den Erdbeeren toppen.

Keyword Biskuitboden, Biskuitteig, Einfacher Erdbeerkuchen, Erdbeer Biskuit, Erdbeerkuchen, Erdbeerrezept, strawberries and cream cake, strawberries cream sponge cake

Solltet Ihr das Rezept ausprobiert haben, freue ich mich dolle über Kommentare oder Fotos auf Instagram (am besten mit #zuckerzimtundliebe und @zuckerzimtundliebe taggen, damit ich es auch nicht übersehe).

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Amazon Partnerlink bedeutet, dass ich, solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas erwerben, eine klitzekleine Provision erhalte. 

You may also like

Leave a Comment