Home Allgemein Rezept für Zitrone-Mohn Amerikaner mit Blaubeeren – blueberry lemon poppy seed black and white cookies

Rezept für Zitrone-Mohn Amerikaner mit Blaubeeren – blueberry lemon poppy seed black and white cookies

by

Hier gab es heute einen der leckersten Gebäck-Klassiker unserer Kindheits-Geburtstage überhaupt: Amerikaner. Im amerikanischen werde die natürlich nicht Amerikaner genannt (so wie der Berliner auch nicht Berliner zu Berlinern sagt :)) sondern black and white cookies. Man vermutet unter anderem, dass diese feinen Gebäckstücke zu uns schwappten, black and white cookies einfach holprig auszusprechen gewesen seien und man sie der Einfachheit halber dann Amerikaner taufte.

Wobei cookies für unsere Ohren vermutlich etwas irreführend klingt, denn die superleckeren Amerikaner-Teilchen sind schließlich nicht knusprig sondern innen schön soft bis zum Umfallen. In den Auslagen der Bäckereien findet man sie manchmal mit Fondant oder Kuvertüre, ich mag sie ganz gerne mit zitronigem Zuckerguss als Pendant zum süssen Teig.

Ich zeigte hier schon mal Orangen-Pistazien-Amerikaner und auch Amerikaner im Schokoladenformat, aber mein Jieper nach Frühling und Frische verlange nach leckerem einfachen Zitronigen als Nachmittagssnack, Blaubeeren warteten noch im Kühlschrank seit Ostern und so wurden es eben Zitronen-Mohn Amerikaner mit Blaubeeren. Rezeptentwicklung aus dem Vorratsschrank könnte man sagen.

Ein Tipp zum Backen von Amerikanern, denn ein häufiges Problem scheint dabei zu sein, dass sie auseinanderlaufen und zu platten Gebäckstücken werden. Der Teig muß wirklich sehr schwer sein und ist nicht mit Rührkuchenteig vergleichbar. Ist er zu flüssig, macht der Teig den Pancake, bevor die Ofentemperatur für Festigkeit sorgen kann.
Natürlich macht es schwerer Teig nicht gerade leicht, ihn aufs Blech zu dressieren, aber allzu viele Sorgen sollte man sich dabei nicht machen. Ich fülle den Teig in einen Einweg-Spritzbeutel, schneide unten eine sehr große Ecke ab und gebe die kleinen Hügel auf das Backpapier. Unebenheiten glätte ich mit einem leicht mit Wasser bedeckten Esslöffelrücken und den Rest erledigt der Ofen. Meistens werden sie schon ganz schön rund und seltenst formen sich verrückte Amerikanerformen. Und wenn, dann kann man ähnlich wie beim Bleigießen an Silvester vielleicht seine Zukunft hieraus ablesen, ich weiß es nicht. Aber ich finde, zirkelgenau rund muß es einfach nicht sein, also keine Bange!

Ich verwende außerdem gerne Margarine, weil sie direkt einsetzbar ist und weich, aber nicht zu weich, als daß sie den Teig zu soft machen könnte.
Was das Backen angeht, nutze ich hier am liebsten Umluft / Heißluft.
Wer kein Mohnback hat, kann gemahlenen Mohn nehmen und wer möchte, kann die Blaubeeren statt sie unterzuheben auch einfach vor dem Backen auf die Teighügel geben und nur leicht andrücken.
Aber bevor ich wieder zu viel quatsche hier mein Rezept für Zitronen-Mohn Amerikaner mit Blaubeeren:

Rezept für Blaubeere-Zitrone Amerikaner mit Mohn / lemon poppy seed blueberry black and white cookies

(für ca. 8-10 Amerikaner, je nach Größe)

Zutaten:

Für den Teig:

250g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Packung Vanillepuddingpulver zum Kochen
70ml Milch
120g Margarine (oder weiche Butter)
100g Zucker
3 Eier (Gr. M)
abgeriebene Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone
2 EL Zitronensaft
1-2 EL Mohnback (alternativ 2-4 EL gemahlener Mohn, aber Mohnback wäre schon fluffiger)
ca. 100g frische Blaubeeren, je kleiner desto besser.

Für den Zitronen-Zuckerguss

125g Puderzucker, gesiebt
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
1-2 EL lauwarmes Wasser

Zubereitung:

  1. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 160°C Umluft (wer kein Umluft/Heißluft nutzen kann 180°C Ober- und Unterhitze, besser ist hier aber Umluft) vorheizen. Ich backe Amerikaner am liebsten mit Umluft (heißt bei mir 4D Heißluft), ich habe das Gefühl, sie reißen so weniger ein und werden saftiger. Ich weiß, bei Umluft muß man eigentlich nicht vorheizen, bei so feinen Gebäcken wie Biskuit oder den Amerikanern hier mache ich es trotzdem.
  2. Mehl, Backpulver und Salz in einer Schale mischen, beiseite stellen.
  3. Vanillepuddingpulver mit der Milch verquirlen, ebenso beiseite stellen.
  4. In einer Rührschüssel nun zunächst die Margarine oder weiche Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Dann den Zucker hinzufügen, die Eier nach und nach dazu geben.
  5. Nun Zitronenabrieb und -saft beimischen gefolgt von Mohnback oder gemahlenem Mohn und schließlich die Vanillepudding-Milch einfügen.
  6. Die Mehlmixtur darüber geben und nun nur noch so lange mixen, bis alles gut homogen vermengt ist. Die Blaubeeren nur grob unterheben. Der Teig ist sehr sehr schwer, was wichtig ist, damit er auf dem Blech später nicht verläuft und daraus platte Amerikaner-Pfannkuchen würden. Also bitte nicht wundern.
  7. Den Teig nun entweder in einen Spritzbeutel oder anderen Haushalts-Plastikbeutel füllen, eine großzügige große Ecke unten abschneiden und dann jeweils 4-5 nicht zu große Amerikaner mit ca. 5 Zentimeter Durchmesser auf das Backpapier geben. Dabei unbedingt darauf achten, dass zwischen ihnen genügend Abstand ist. Ich habe schon mal eine Mondlandschaft aus Amerikanern auf einem Blech gebacken, weil ich Zeit sparen wollte. Keine gute Idee, für Euch getestet. Nachdem ich den Teig auf die Backbleche gegeben habe, glätte ich die Oberseite gerne noch mit einem leicht nassen Esslöffelrücken (bitte nicht platt drücken sondern die Form nur sanft angleichen so daß die Oberfläche glatt ist), sollten Teigspitzen nach oben schauen oder das ganze etwas ungleichmässig erscheinen.
  8. Die Amerikaner auf den Blechen entweder gleichzeitig oder nacheinander für ca. 18-20 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen, eine Minute abkühlen lassen und dann vorsichtig vom Backblech heben. Dann vollständig auskühlen lassen, bevor der Zitronen-Zuckerguss obenauf kommt.
  9. Für den Guss den Puderzucker zunächst sieben. Zwei Esslöffel frisch gepressten Zitronensaftes sowie einen Esslöffel Wasser dazu geben und ordentlich rühren. Zunächst wirkt das ganze vielleicht etwas staubig, aber nach der Zeit wird daraus ein glatter streichfähiger Guss. Sollte er Euch noch zu zäh erscheinen, nur einen Hauch von Wasser dazu geben und noch mal rühren. Mit einem Esslöffel oder Backpinsel auf die Unterseiten der Amerikaner geben und trocknen lassen.

Die Amerikaner (die übrigens ein Renner auf Kuchenbuffets sind) am besten am Tag des Backens essen, aber sie können in einer Kuchendose auch bis zum nächsten Tag warten.

Hier noch schnell das Rezept zum Ausdrucken für Euch:

 

Blaubeere Amerikaner Gebäck mit Zitrone und Mohn / lemon poppy seed blueberry black and white cookies

Ein leckeres einfaches Rezept für Amerikaner mit Blaubeeren, Mohn und Zitrone sowie Zitronen-Zuckerguss – nicht nur ein Kuchen für Kindergeburtstage von
Rezept drucken
Pin Recipe

Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Abkühlzeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.

Gericht Backen, Beeren, Dessert, Käsekuchen, Kindergeburtstag, Nachtisch, Obst, Obstkuchen
Land & Region Deutschland

Portionen 10 Portionen
Kalorien 340 kcal

Zutaten

  

  • 250 g Mehl
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
  • 70 ml Milch
  • 120 g Margarine oder weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier (Gr. M)
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL Mohnback, alternativ 2-4 EL gemahlener Mohn
  • ca. 100 g frische Blaubeeren, je kleiner desto besser

für den Zitronen-Zuckerguss

  • 125 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL lauwarmes Wasser

Anleitungen

 

  • Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 160°C Umluft oder wer kein Umluft/Heißluft nutzen kann 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ich backe Amerikaner am liebsten mit Umluft (heißt bei mir 4D Heißluft), ich habe das Gefühl, sie reißen so weniger ein und werden saftiger. Ich weiß, bei Umluft muß man eigentlich nicht vorheizen, bei so feinen Gebäcken wie Biskuit oder den Amerikanern hier mache ich es trotzdem.
  • Mehl, Backpulver und Salz in einer Schale mischen, beiseite stellen.
  • Vanillepuddingpulver mit der Milch verquirlen, ebenso beiseite stellen.
  • In einer Rührschüssel nun zunächst die Margarine mit dem Handrührgerät cremig schlagen. Dann den Zucker hinzufügen, die Eier nach und nach dazu geben.
  • Dann Zitronenabrieb und -saft beimischen gefolgt von Mohnback oder gemahlenem Mohn und schließlich die Vanillepudding-Milch einfügen.
  • Die Mehlmixtur darüber geben und nun nur noch so lange mixen, bis alles gut homogen vermengt ist. Die Blaubeeren nur grob unterheben. Der Teig ist sehr sehr schwer, was wichtig ist, damit er auf dem Blech später nicht verläuft und daraus platte Amerikaner-Pfannkuchen würden. Also bitte nicht wundern.
  • Den Teig nun entweder in einen Spritzbeutel oder anderen Haushalts-Plastikbeutel füllen, eine großzügige große Ecke unten abschneiden und dann jeweils 4-5 nicht zu große Amerikaner mit ca. 5 Zentimeter Durchmesser auf das Backpapier geben. Dabei unbedingt darauf achten, dass zwischen ihnen genügend Abstand ist. Ich habe schon mal eine Mondlandschaft aus Amerikanern auf einem Blech gebacken, weil ich Zeit sparen wollte. Keine gute Idee, für Euch getestet. Nachdem ich den Teig auf die Backbleche gegeben habe, glätte ich die Oberseite gerne noch mit einem leicht nassen Esslöffelrücken (bitte nicht platt drücken sondern die Form nur sanft angleichen so daß die Oberfläche glatt ist), sollten Teigspitzen nach oben schauen oder das ganze etwas ungleichmässig erscheinen.
  • Die Amerikaner auf den Blechen entweder gleichzeitig oder nacheinander für ca. 18-20 Minuten lang backen. Aus dem Ofen nehmen, eine Minute abkühlen lassen und dann vorsichtig vom Backblech heben. Dann vollständig auskühlen lassen, bevor der Zitronen-Zuckerguss obenauf kommt.
  • Für den Zitronen-Guss den Puderzucker zunächst sieben. Zwei Esslöffel frisch gepressten Zitronensaftes sowie einen Esslöffel Wasser dazu geben und ordentlich rühren. Zunächst wirkt das ganze vielleicht etwas staubig, aber nach der Zeit wird daraus ein glatter streichfähiger Guss. Sollte er Euch noch zu zäh erscheinen, nur einen Hauch von Wasser dazu geben und noch mal rühren. Mit einem Esslöffel oder Backpinsel auf die Unterseiten der Amerikaner geben und trocknen lassen.

Keyword amerikaner backen, amerikaner rezept, blaubeeren, blaubeerkuchen, Blaubeermuffins, Gebäck, Kindergeburtstag, Kleingebäck, mohngebäck, Mohnkuchen, Rezept für Kindergeburtstag


Viel Freude Euch beim Nachbacken. Freue mich immer über Kommentare, Feedback und Tags (@zuckerzimtundliebe #zuckerzimtundliebe) bei Instagram, dann hüpft mein kleines Kuchen-Herz.

Liebsten Gruß

Eure Jeanny

P.S.:
Mehr Blaubeerrezepte? Wie wäre es mit Blaubeerwaffeln? Oder dieser fantastischen Blaubeere-Galette?
Mohn gibt es hier beispielsweise auch noch in Form eines fantastischen Mohn-Marmorkuchens oder Apfel-Mohn-Gugelhups.

Merken

Merken

You may also like

Leave a Comment